Anfr.-SUVA-16.05.2017

18.05.2017 CDU: Ersatzverkehr auf die K20n

Gruiten. Wegen Gleis- und Signal­ar­bei­ten im Zuge des Wupper­ta­ler Stell­werk-Baus ruhte in den Oster­fe­rien der Zugverkehr.

Auf der S‑Bahnlinie 8 war deshalb ein Schie­nen­er­satz­ver­kehr durch Busse einge­rich­tet. Der wurde in Gruiten über die Hochstraße abgewi­ckelt. “Das sonst hohe Fahrgast­auf­kom­men der S‑Bahnlinie 8 erfor­derte eine Vielzahl Busse, um die Pendler und andere Reisen­den zu trans­por­tie­ren”, stellte CDU-Frakti­ons­vor­sit­zen­der Jens Lemke in einem Brief an Bürger­meis­te­rin Bettina Warne­cke fest. “Für die Anwoh­ner bedeu­tete dies eine hohe Lärmbe­las­tung.” Außer­dem sei es auf der Hochstraße immer wieder zu kriti­schen Situa­tio­nen gekom­men, da die Straße wegen der Straßen­bäume schlecht einseh­bar ist.

Deshalb bittet die CDU die Verwal­tung, mit der zustän­di­gen Verkehrs­ge­sell­schaft in Gesprä­che einzu­tre­ten, mit dem Ziel, den Schie­nen­er­satz­ver­ekhr zukünf­tig generell über das überört­li­che Straßen­netz, also unter anderem auch die K20n abzuwi­ckeln. “Die überört­li­chen Straßen sind verkehrs­tech­nisch weithaus besser geeig­net, den vermehr­ten Busver­kehr aufzu­neh­men und sicher abzuwi­ckeln. Jens Lemke bittet, den Haupt­aus­schuss über den Ausgang der Gesprä­che zu unter­rich­ten, damit der Stadt­rat gegebe­nen­falls noch vor den Sommer­fe­rien eine Entschei­dung treffen könnte. In den Sommer­fe­rien soll erneut der Zugver­kehr durch Busse ersetzt werden.

Quelle: RP

 

Der dazuge­hö­rige Antrag an den SUVA:

 

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email