Stellungnahme CDU HAAN, GRUITEN STADTVERBAND

Anfrage zur Sitzung des UMA am 17. Februar 2022 Vorhaben der DB AG in Obgruiten / Kleine Düssel

Anfrage zur Sitzung des UMA am 17. Februar 2022

Vorhaben der DB AG in Obgruiten / Kleine Düssel

Sehr geehrte Frau Dr. Warnecke,

nach Aussage eines von der Maßnahme betrof­fe­nen Anwoh­ners, plant die Bahn, die südlich des Bahndamms im Bereich Obgrui­ten natür­lich fließende  Kleine Düssel zu begra­di­gen und hierzu den  vorhan­de­nen Erlen­be­stand zu entfer­nen. Ziel sei es, die Kleine Düssel zukünf­tig durch einen neuen bzw. stark vergrö­ßer­ten Durch­lass unter dem Bahndamm hindurch zu leiten.

Diese Maßnahme stünde nach unserer Auffas­sung im krassen Wider­spruch zu dem, was seit Jahren Standard im Bereich der Gewäs­ser­füh­rung ist. Außer­dem würden die einge­lei­te­ten Bemühungen

der Stadt Haan für einen verbes­ser­ten Hochwas­ser­schutz vollkom­men konter­ka­riert. 

Da uns dies alles sehr unver­ständ­lich erscheint, bitten wir Beant­wor­tung folgen­der Fragen:

  1. Liegen der Verwal­tung Infor­ma­tio­nen zum Vorha­ben der DB AG vor?
  2. Falls ja, womit begrün­det die DB AG diese umfang­rei­che Maßnahme?
  3. Hält die Verwal­tung eine solche Maßnahme überhaupt für genehmigungsfähig?
  4. Wäre es aus Sicht der Verwal­tung nicht deutlich sinnvol­ler, diesen Bereich als Stauraum auszu­bauen, um die Unter­lie­ger an Kleiner Düssel und Düssel vor Hochwas­ser zu schützen?

Mit freund­li­chen Grüßen

 

Jens Lemke

Frakti­ons­vor­sit­zen­der

TEILEN