NEWS CDU HAAN, GRUITEN STADTVERBAND

Breitbandausbau in Haan

Breitbandausbau in Haan

In der Sitzung des Ausschus­ses für Wirtschafts­för­de­rung (WLKSTA) wurde über den Stand der Breit­band­för­de­rung in Haan berich­tet. Es wurde mitge­teilt werden, dass in dem seit Anfang 2019 laufen­den Verfah­ren der Bund der Stadt Haan einen Bescheid über rd. 7 Mio. Euro zur Finan­zie­rung der Breit­band­för­de­rung erteilt hat. Einen Betrag in gleicher Höhe wird auch die Landes­re­gie­rung in Kürze zur Verfü­gung stellen. Mit den Mitteln der Bund-Landes­för­de­rung von rd. 14 Mio. Euro ist der überwie­gende Teil der Finan­zie­rung für den Breit­band­aus­bau gesichert. In abseh­ba­rer Zeit kann mit den nötigen Verle­gungs­ar­bei­ten der Glasfa­ser­ka­bel durch die bereits im Ausschrei­bungs­ver­fah­ren bestimmte Firma begon­nen werden. Mit dem Abschluss der Arbei­ten ist bis Ende 2023 zu rechnen. Eine Vielzahl von Haushal­ten, Unter­neh­men, das Kranken­haus, Rathaus und vor allem unsere Schulen werden auf diese Weise moderne gigab­it­fä­hige Inter­net­ver­bin­dun­gen erhalten.

Die CDU Fraktion Haan begrüßt diesen entschei­den­den Schritt des Breit­band­aus­baus und wird die weitere Entwick­lung mit großem Inter­esse verfol­gen. „Der Bewil­li­gungs­be­scheid des Bundes ist der Ausgangs­punkt für den schon lange erwar­te­ten Digita­li­sie­rungs­schub für Haan“ so der Frakti­ons­vor­sit­zende Jens Lemke und sein Vize Rainer Wetterau.

TEILEN