PM Bürgerumfrage Fahrradschutzstreifen auf der Achse Bahnhofstraße/ Allestraße

PM Bürgerumfrage Fahrradschutzstreifen auf der Achse Bahnhofstraße/ Allestraße

Mehr Platz für Radfahrer versus Erhalt aller Parkplätze an der Bahnhofstraße und Allestraße – CDU plant Bürgerbefragung

Die CDU Haan hat sich mit dem Thema „Fahrrad­schutz­strei­fen“ auf der Achse Bahnhofstraße/ Allestraße noch einmal inten­siv ausein­an­der­ge­setzt. Grund ist ein Antrag der Fraktio­nen von GAL, SPD und WLH, in dem diese die Markie­rung von Fahrrad­schutz­strei­fen auf der Bahnhof­straße, Allee­straße und Elber­fel­der Straße beantragen.
“Fakt ist, „so der Vorsit­zende Wolfram Lohmar, “dass seit dem letzten Verkehrs­gut­ach­ten des Planungs­bü­ros Runge die Verkehrs­zah­len an Fahrrä­dern, die die Achse Bahnhof­straße, Kaiser­straße und Allee­straße nutzen, stark gestie­gen sind. Ein Grund dafür ist die erfreu­li­che Entwick­lung bei der Nutzung von E‑Bikes.”
Daher sehen wir die Notwen­dig­keit, das Thema noch einmal aufzu­grei­fen und neu abzuwä­gen, wie die zukünf­tige Vertei­lung zwischen flies­sen­dem PKW Verkehr und den notwen­di­gen Parkmög­lich­kei­ten entlang dieser Achse einer­seits, und dem Fußgän­ger- und Fahrrad­ver­kehr anderer­seits ausse­hen könnte. „Die Zentrale Frage­stel­lung ist: Hat ein Fahrrad­schutz­strei­fen die nötige Akzep­tanz in der Bevöl­ke­rung, wenn dafür auf der Bahnhof­straße einsei­tig und auf der Allee­straße nahezu alle Parkplätze auf der Fahrbahn wegfal­len. Als CDU wünschen auch wir uns ein möglichst gefähr­dungs­lo­ses Mitein­an­der auf der durch PKW und Busli­nien stark frequen­tier­ten Bundes­straße“, stellt die stv. Vorsit­zende Annette Braun-Kohl klar.
Leider kann ein Mangel an Parkplät­zen auch dazu führen, dass Liefe­ran­ten oder Kurzzeit­par­ker die mögli­chen Fahrrad­schutz­strei­fen zum Halten missbrau­chen und so den Fahrrad­fah­rern zusätz­li­che Gefah­ren ausset­zen. Parkplatz­su­chende Anrai­ner könnten womög­lich in die Seiten­stra­ßen ausweichen.
Auch ein Ausbau der paral­le­len Fahrrad­rou­ten über die angren­zen­den Strecken wie z.B. die Kölner Str. oder die Parkroute „Bachtal“ ist bisher noch nicht ausdis­ku­tiert und umgesetzt.
Ebenso sollte eine Diskus­sion über eine Anord­nung von Tempo 30 auf dem Abschnitt zwischen Bahnhof­straße und dem Kreis­ver­kehr Nordstraße in der Öffent­lich­keit stärker ihren Platz finden.
Um hier den nötigen Input der Haaner Bürge­rin­nen und Bürger und der gewerb­li­chen Anrai­ner dieser Achse zu erhal­ten, haben wir einen Fragen­ka­ta­log erarbei­tet, den wir in der kommen­den Ausgabe des Haaner Treffs und auf unserer Homepage veröf­fent­li­chen (www.cdu-Haan.de). Eine Versach­li­chung der Diskus­sion und eine Entschei­dungs­grund­lage für das für alle Betei­lig­ten Machbare ist unser Ziel.
Wir rufen hiermit alle Haaner Bürge­rin­nen und Bürger auf, an unserer Umfrage teilzunehmen.

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email